Maskenpflicht auch in den Reformationsgottesdiensten in Duisburg

Für alle Gottesdienste sind Anmeldungen erforderlich und während des gesamten Aufenthaltes in den Gotteshäusern müssen Besucherinnen und Besucher Mund-Nasenmasken tragen und die Pandemie-Schutzmaßnahmen beachten. 

Die vorherige telefonische Anmeldung ist ein Muss für die Gläubigen, die einen der beiden Reformationsgottesdienste der evangelischen Nordgemeinden mitfeiern möchten. Sie können wählen, ob sie am 31. Oktober 2020 um 15 Uhr oder am gleichen Tag um 19 Uhr zur Hamborner Friedenskirche, Duisburger Straße 174, kommen und teilen dies unbedingt mit (Tel. 0203 – 36979704; täglich 15-17 Uhr). Das Vorbereitungsteam, zu dem Menschen aus den evangelischen Gemeinden Hamborn, Meiderich, Neumühl, Obermeiderich, Ruhrort-Beeck und der Bonhoeffer Gemeinde Marxoh Obermarxloh gehören, wirbt mit dem bekannten Motiv vom Struwwelpeter für die Gottesdienst und setzt als Titel den Satz „Eine haarige Angelegenheit“ unter die Zeichnung der bekannten Figur mit den langen Fingernägeln und dem nicht zu bändigen Schopf. In welchem Zusammenhang all dies mit der Reformation, dem Glauben und Gott stehen kann, erfahren Interessierte in beiden Gottesdiensten.

Eine haarige Angelegenheit: Die Nordgemeinden Duisburgs laden zum Reformationsgottesdienst ein

Eine haarige Angelegenheit ist das Motto des diesjährigen Reformationsgottesdienstes der Gemeinden im Duisburger Norden. Er findet in der Friedenskirche in Hamborn, Duisburger Straße 174 statt. Einmal ab 15:00 und dann ab 19:00 Uhr.

Eine Voranmeldung ist wegen der begrenzten Platzanzahl unbedingt von Nöten. Die Telefonnummer dazu lautet 0203 369 797 04. Die Mund-Nasen-Bedeckung sollte natürlich zu den Terminen mitgenommen werden.